natürliches Duftpotpourri

Ein natürliches Duftpotpourri duftet viel angenehmer und erfrischender !

 

Ein wohltuend duftiges natürliches Duftpotpourri ist schnell selbst hergestellt.

Ich verwende dafür gerne Heiligenkraut, Lavendel und die Blüten vom Hibiskus - die behalten beim Trocknen die schöne blaue Farbe.

 

Das Sammelgut einfach zum Trocknen auf Papier aufstreuen, im lichten Schatten ( Dachboden wär ideal ) für ein oder zwei Monate liegen lassen.

 

Danach ein Papiersäckchen abfüllen, oder gleich im Haus verteilen. Meistens fülle ich meine kleinen Minikörbe damit und stelle einen davon ins Badezimmer, eines in die Wäschekammer und das Dritte kommt in den Vorratsraum.

Da das darin enthaltene Heiligenkraut die lästigen Motten fernhält.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Carina H. (Mittwoch, 09 August 2017 17:13)

    Ich hab mir bis jetzt immer nur Lavendelsäckchen gemacht, dass jedoch auch Heiligenkraut gegen Motten helfen soll, wusste ich gar nicht - danke für den Tipp :)

  • #2

    Eva M. (Mittwoch, 09 August 2017 17:19)

    Hallo
    die Idee finde ich großartig - in meinem Badezimmer würde sich so ein natürliches Duftpotpourri sehr gut machen - ist sicher besser als das chemisch gefärbte und mit künstlichen Duft

  • #3

    Susanne E. (Dienstag, 29 August 2017 18:59)

    Meine Großmutter mischte immer Lavendel und Thymian zusammen in eine Schüssel und stellte diese in den Kleiderschrank - immer wenn ich jetzt diese zwei Kräuter rieche muss ich an meine Großmutter denken - schade dass soviel altes Wissen verloren gegangen ist