Meinen Dank an die Natur

 

Der Winter hat sicher auch seine schöne Seiten - wenn es denn mal schneit, oder der Raureif die Spitzen von Gräser und Äste weiß verziert.

 

Jedoch mag ich so gar nicht diese trockene Heizungsluft, und manchmal kommt es mir sogar vor, dass mich die Nase von den diversen Krankheitserreger kitzelt.

 

Aber sobald ich an meinem natürlichen Duftpotpourri rieche, und das herrliche spätsommerliche Aroma von Minze und Schafgarbe tief einatme geht es mir schon viel besser.

 

Auch das langsame Verbrennen von meinen Kokoskerzen mit echtem natürlichen Lärchennadelaroma erheitert meine Sinne sofort.

 

Ich möchte meinen Dank an die Natur richten - was wären wir ohne sie?!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Manuela F. (Samstag, 06 Januar 2018 18:55)

    Ohne Natur könnten wir Menschen gar nicht überleben, und es wäre wirklich an der Zeit, wenn dies mal alle Menschen erkennen würden.